Wetterfeld

Die Filialkirche St. Ulrich ist im Rokokostil konzipiert, insbesondere der Hochaltar.

Er zeigt den hl. Ulrich, Bischof von Augsburg, maßgeblich an dem Sieg über die Ungarn auf dem Lechfeld (955) beteiligt, und den hl. Wolfgang, Bischof von Regensburg. Letzterer ist auch der Gründer von St. Wolfgang am Wolfgangssee (Kirche als Attribut).

Der hl. Ulrich hat als Zeichen einen Fisch, der an die Legende erinnert, wonach sich ein Stückchen Gans in einem Fisch verwandelt hat. Das Flächenrelief an der Nordostwand, der Spätgotik zuzuordnen, zeigt den Heiligen nochmals (lediglich neugerahmt).

Neben diesen politischen Bischöfen hat der Heilige im Auszug, Aloysius von Gonzaga, eher erzieherische Bedeutung. Dargestellt mit Kreuz und Lilienstängel ist er der Heilige der Reinheit und wurde der heranwachsenden Jugend als Vorbild empfohlen.

Betrachtenswert ist auch der Kreuzweg der Filialkirche.

Im Jahr 2017 konnten wir dank vieler Spender und Helfer der Kirche einen neuen Innenanstrich geben - 2018 feiern wir nun 500jähriges:

- monatlich einmal besondere musikalische Gestaltung des Sonntagsgottesdienstes

- Erstellung einer Festschrift

- Patrozinium mit anschließendem Fest am 8.7.

- Jubiläumskerze erhältlich

Da Wetterfeld über keinerlei eigene Einnahmen verfügt, freuen wir uns immer über Unterstützung in Form einer Spende!