Vielleicht planen Sie einen Besuch, vielleicht sind Sie neu zugezogen, vielleicht sind Sie hier einfach „vorbeigesurft“ und hängen geblieben? Dann würden wir uns freuen, wenn Sie ein wenig durch unsere Seite blättern:

Seelsorgeteam, haupt- und ehrenamtliche Verantwortliche und viele Menschen sind bei uns „Kirche vor Ort“. Die Homepage dient als Information, sie kann und will aber nicht die persönliche Begegnung ersetzen. Deshalb laden wir Sie ganz herzlich ein, unsere Gemeinde kennen zu lernen. Unsere gemeinsamen Gottesdienste, sowie die Arbeit in Gruppen und Verbänden erfüllen keinen Selbstzweck:

Als Christen sind wir mit Gott und den Menschen unterwegs und für unseren Nächsten da. Das versuchen wir in vielfältiger Weise. Wir würden uns freuen, Sie dafür interessieren zu können.

Aus dem aktuellen Pfarrbrief Roding

Mein Wort an Sie

Am kommenden Wochenende feiern wir die Primiz unseres Diakons Wolfgang Weyer. Mit Rücksicht auf den Volksfesteinzug am Samstagabend wird es aber keine Extra-Begrüßung des Neupriesters am Vorabend geben.

Die Weiheliturgie im Dom beginnt am Samstagmorgen, 25.6. um 8.30 Uhr. Die Mitfeier vor Ort ist aktuell wieder für alle möglich, aber einen Bus werden wir nicht einsetzen. Sie können zudem die Messe im Livestream auf der Bistumshomepage mitverfolgen.

Am Sonntagmorgen ist ein Kirchenzug vom Pfarrhof weg geplant. Aufstellung ist um 9.30 Uhr am Paradeplatz, dann geht es über den Marktplatz, die Regenstraße und die Königsperger-Str. zur Kirche. Vor allem Gremien und Verbände mit ihren Fahnen sind dazu ganz herzlich eingeladen! Die Primizmesse in der Stadtpfarrkirche beginnt um 10.00 Uhr, Primizprediger ist Prof. Dr. Wolfgang Vogl aus Augsburg. Nur die vordere Hälfte der Bänke ist für die auch später zum Mahl geladenen Gäste unseres Primizianten reserviert, der Rest ist für die Gemeinde frei verfügbar. Es wäre ein schönes Zeichen der Verbundenheit, wenn viele von Ihnen an diesem Tag ihr „Amen“ sprechen würden! Die Kollekte dieser Messe ist für den Primizianten bestimmt!

Wer am Vormittag verhindert ist und / oder den Primizsegen mit persönlichem Zuspruch empfangen möchte, ist ganz herzlich zur Dankandacht um 16.00 Uhr, ebenfalls in der Stadtpfarrkirche, eingeladen.

Am Montagabend, 27.6. wird die Messe in Konzelebration für alle Verstorbenen gelesen, auch hierzu ergeht herzliche Einladung. Im Anschluss ist ein Dankeschön- und Helferessen im Pfarrgarten (bei schlechtem Wetter Stüberl/ Saal) geplant. Bitte warten Sie hierzu nicht auf eine persönliche Einladung sondern fühlen Sie sich ALLE angesprochen, wenn Sie als Ordnerdienst, Kirchenschmuck, liturgischer Dienst, Musik, KuchenbäckerInnen etc. einen Teil beigetragen haben. Wenn uns das bestellte Essen ausgeht, gibt’s Gockerl vom Volksfest oder Pizza – Hauptsache gemeinsam feiern!

Auf dem Weg dorthin bitten wir weiter um Ihr Gebet.

Ihr Pfarrer

Holger Kruschina

 

Gebet für die Weihekandidaten

Gott, unser Vater, dir allein gebührt alle Anbetung und Verherrlichung. Du hast deinen Sohn in die Welt gesandt, damit er uns die frohe Botschaft von dir, seinem Vater bringe. Er hat Menschen um sich gesammelt und seine Jünger beauftragt, seine Zeugen zu sein bis ans Ende der Welt.

Auch heute rufst du Menschen in deinen besonderen Dienst. Wir bitten dich heute besonders für die Männer aus unserer Diözese, die du heuer durch das Sakrament der Weihe in den Dienst als Priester stellen willst. Schenke ihnen die Fülle des Heiligen Geistes, damit sie dich immer besser erkennen, dir immer treuer dienen und so wahre Diener deiner Botschaft und deiner Freude sein können. Lass sie tagtäglich deine Nähe und Führung spüren und erfahren, damit sie dir immer ähnlicher werden.

Höre nicht auf, das Wort deiner Berufung in unsere Gemeinde hineinzusprechen und lass die Gerufenen mit einem großherzigen JA antworten. Darum bitten wir durch Christus, unseren Herrn. Amen.