Die Pfarrei Roding

Vielleicht planen Sie einen Besuch, vielleicht sind Sie neu zugezogen, vielleicht sind Sie hier einfach „vorbeigesurft“ und hängen geblieben? Dann würden wir uns freuen, wenn Sie ein wenig durch unsere Seite blättern:

Seelsorgeteam, haupt- und ehrenamtliche Verantwortliche und viele Menschen sind bei uns „Kirche vor Ort“. Die Homepage dient als Information, sie kann und will aber nicht die persönliche Begegnung ersetzen. Deshalb laden wir Sie ganz herzlich ein, unsere Gemeinde kennen zu lernen. Unsere gemeinsamen Gottesdienste, sowie die Arbeit in Gruppen und Verbänden erfüllen keinen Selbstzweck:

Als Christen sind wir mit Gott und den Menschen unterwegs und für unseren Nächsten da. Das versuchen wir in vielfältiger Weise. Wir würden uns freuen, Sie dafür interessieren zu können.

Aus dem aktuellen Pfarrbrief Roding

Mein Wort an Sie

Am 17./18.11. ist Wahl. Mit der hohen Politik können wir zwar nicht mithalten, aber wichtig für die Gemeinde ist diese Wahl doch auch. Alle zwölf Jahre kreuzen sich der sechsjährige Turnus der Kirchenverwaltung mit dem vierjährigen Turnus des Pfarrgemeinderates, darum werden Sie in diesem Jahr schon zum zweiten mal an die Urne gerufen.

Während der Pfarrgemeinderat der Pastoralrat ist, den Pfarrer berät und selbst pastorale Felder bearbeitet, ist die Kirchenverwaltung der Vermögensverwal-tungsrat der Pfarrei. Nachdem wir insgesamt sechs verschiedene und selbständige Stiftungen unter dem Dach der Pfarrgemeinde haben, sind insgesamt fünf Kirchenverwaltungen zu wählen. (Die Heilbrünnlstiftung wird von Roding verwaltet.) Da für Vermögen und Verträge Rechtsfähigkeit die Voraus-setzung ist, ist diese Wahl – passiv wie aktiv -  an die Volljährigkeit geknüpft.

Es freut mich, dass in allen Stiftungen eine echte und nicht nur eine Bestätigungswahl stattfinden kann. Unbeschadet meiner Möglichkeit maximal zwei Personen dazuzuberufen, geben Sie als Wählerinnen und Wähler den jeweiligen Kandidaten IHR Gewicht.

Besonders freut es mich natürlich, dass wir in Roding weit über das Doppelte an Kandidaten haben – das zeugt von viel Interesse und Bereitschaft, sich zu engagieren. Danke!

Ich erinnere in diesem Fall gerne an meine „Karriere“ als Klassensprecher: zehn Jahre lang hab ich mich in jedem Halbjahr aufstellen lassen – und bin nie gewählt worden. Ich hab nicht deswegen nicht aufgegeben, weil ich unbedingt „etwas werden wollte“, sondern weil ich es schon immer für selbstverständlich hielt, dass zur Wahl eine Aus-Wahl gehört. So kann ich jetzt schon sagen, dass nicht nur diejenigen gewonnen haben werden, die zu den ersten Acht gehören, sondern alle, die durch Ihre Kandidatur der Gemeinde zeigen, dass Ihnen unsere Pfarrei am Herzen liegt – herzlich Vergelt’s Gott!

Gerade deswegen bitte ich alle Wählerinnen und Wähler, von ihrem Stimmrecht Gebrauch zu machen und durch eine hohe Wahlbeteiligung auch die Bereitschaft zur Kandidatur zu honorieren!

 

Ihr Pfarrer

Holger Kruschina.

 

In Roding sind acht, in den anderen Kirchenverwaltungen vier Mitglieder zu wählen. Bei naher Verwandtschaft entscheidet die Anzahl der Stimmen. Gewählt wird:

In Roding, Pfarrheim:

            Sa 17.11. 16.30 - 20.00 Uhr

            So 18.11. 08.30 – 16.00 Uhr

In Trasching, Josefhaus:             

So 18.11. 08.00 – 13.00 Uhr

In Obertrübenbach, Schulhaus, für Obertrübenbach und Kalsing:

Sa 17.11. 15.00 – 18.00 Uhr

So 18.11. 09.00 – 12.00 Uhr

In Wetterfeld, Feuerwehrhaus:    

So 18.11. 16.00 – 19.30 Uhr