Vielleicht planen Sie einen Besuch, vielleicht sind Sie neu zugezogen, vielleicht sind Sie hier einfach „vorbeigesurft“ und hängen geblieben? Dann würden wir uns freuen, wenn Sie ein wenig durch unsere Seite blättern:

Seelsorgeteam, haupt- und ehrenamtliche Verantwortliche und viele Menschen sind bei uns „Kirche vor Ort“. Die Homepage dient als Information, sie kann und will aber nicht die persönliche Begegnung ersetzen. Deshalb laden wir Sie ganz herzlich ein, unsere Gemeinde kennen zu lernen. Unsere gemeinsamen Gottesdienste, sowie die Arbeit in Gruppen und Verbänden erfüllen keinen Selbstzweck:

Als Christen sind wir mit Gott und den Menschen unterwegs und für unseren Nächsten da. Das versuchen wir in vielfältiger Weise. Wir würden uns freuen, Sie dafür interessieren zu können.

Aus dem aktuellen Pfarrbrief Roding

Mein Wort an Sie

Ein „Totenjahr“ geht zu Ende. Die Verstorbenen werden zwar in der Jahresstatistik nach dem Kalenderjahr gezählt. Das Fest Allerheiligen / Allerseelen markiert aber immer den Punkt, an dem wir ihrer gedenken. Beim Betrachten der Namensliste kommt sicher vielen von Ihnen ein „Ach ja!“ über die Lippen. Man rätselt ein wenig über die vollkommen Unbekannten, wird an weitschichtig Bekannte wieder erinnert – und manch einer findet den geliebten Menschen darunter, den er auch ohne Liste nicht vergessen hätte. Auf dem Titelbild greift eine Hand noch einmal zu, die bald alles Erdenschwere für immer loslassen darf.

Allerheiligen erinnert uns daran, dass unsere Toten nicht ins Leere greifen, sondern vom Herrn an die Hand genommen werden. Es erinnert uns daran, dass auch wir sie daher – ohne sie zu vergessen – loslassen dürfen.

 

Ihr Pfarrer

Holger Kruschina

Allerheiligen/Allerseelen findet noch unter Corona-Vorzeichen statt. Die nachmittägliche Andacht am Allerheiligentag um 14.00 Uhr feiern wir nicht in der Kirche, sondern gleich am Friedhof. Für die Verstorbenen des Jahres werden wir in Roding in der Allerseelenmesse, am 2.11. um 8.30 Uhr jeweils eine Kerze anzünden. Der Sachausschuss Ehe und Familie lädt am 1.11. um 17.00 Uhr wieder zu einer eigenen Friedhofsandacht für Eltern und Kinder ein. Die Allerseelenmesse am 2.11. in Trasching ist heuer erst um 10.00 Uhr angesetzt.