News aus der Rodinger Pfarrei

Hier finden Sie eigentlich keine Neuigkeiten. Das heißt nur so :-)

Hier haben wir ein kleines Archiv, über alles, was in den letzten Wochen oder Monaten wichtig war und inzwischen aus der Startseite wieder verschwunden ist. Die neueste Neuigkeit finden Sie also doppelt - und die ist dann echt neu!


in Aktuelles

Im Zuge der neuerlichen Beschlüsse der Regierung wurde die Maskenpflicht verschärft. Daher gilt ab sofort auch für Gottesdienste: Hier genügt nun kein einfacher Mund-Nasenschutz mehr. Auch die OP-Maske, die im Bundesbeschluss als Möglichkeit vorgesehen ist, wurde von der Bayerischen Staatsregierung nicht als Alternative vorgesehen. Stattdessen erfüllen ab jetzt nur noch sogenannte FFP2 Masken (oder vergleichbare KN95 bzw. N95 Masken) die Vorschrift der Maskenpflicht in den Gottesdiensten. Dazu ist die Präzisierung von Seiten der Diözese gekommen: Kinder und Jugendliche zwischen 6 und 14 Jahren müssen nur einen Mund-Nasen-Schutz tragen. Erst ab einem Alter von 15 Jahren ist auch für Jugendliche eine FFP2 Maske verpflichtend. Wie viele andere auch, versuchen wir eine größere Stückzahl an solchen Masken zu organisieren, um haupt- und ehrenamtlich in der Liturgie Tätige ggfs. damit auszustatten. Wer als Mitfeiernder ohne eine solche Maske zum Gottesdienst kommt, kann von den Ordnern eine erhalten - allerdings geht das nicht kostenlos, da bitten wir um Ihr Verständnis. ( 3 EURO sind jetzt erst einmal angesetzt) Ob wir bereits an diesem Wochenende ausreichend Masken haben werden, kann ich aber leider noch nicht versprechen!

weiterlesen...

in Aktuelles

Seit einigen Tagen kam ich mit der Rosenkranz-Fabrikation nicht mehr hinterher, nun hat sich mein Verdacht bestätigt: eine Rasselbande findet die Dinger wohl cool. Wir haben sie erwischt, wie sie gleich den ganzen Packen mitgenommen haben. Da ich nicht davon ausgehe, dass die jungen Herrschaften ein besonders frommes Interesse daran haben, werden wir die Rosenkränze hinten erst mal nicht mehr auslegen. Es gibt sie aber weiterhin in - da schein ich tatsächlich eine "Marktlücke" zu besetzen - allen bunten Farben dieser Welt (und auch gedeckt natürlich), und zwar in der Sakristei bzw. vor und nach den Gottesdiensten beim Opferlichtständer. Ebenso können Sie im Pfarrbüro läuten. Es ist zwar aus Infektionsschutzgründen nicht für den dauernden Verkehr geöffnet, macht Ihnen aber gerne für dieses Anliegen auf.

weiterlesen...

in Aktuelles

Im Amtsblatt der Diözese wurden die Firmtermine veröffentlicht. Da nach wie vor mit Einschränkungen durch die Corona-Pandemie zu rechnen ist, wurden wiederum zwei Firmungen um 9.00 (vmtl. A-R) und um 11.00 Uhr (vmtl. S-Z und Stamsried) angesetzt, so wie es für 2020 im Oktober war. Als Firmspender dürfen wir Abt Hermann Josef Kugler aus Windberg begrüßen.

Weitere Informationen, auch zur Firmvorbereitung etc. gibt es Ende Januar / Anfang Februar, wenn die Möglichkeiten klarer werden.

weiterlesen...

in Aktuelles

Die im Pfarrbrief veröffentlichten Zeiten kollidieren nicht mit der Ausgangssperre. Bitte schauen Sie unter "Gottesdienste aktuell" nach.

Und hier noch ein paar Links:

Hier finden Sie aktuelle Informationen zu Fernsehgottesdiensten https://fernsehen.katholisch.de/fernsehgottesdienste/advents-und-weihnachtszeit2020

Hier finden Sie eine Fülle an Materialien für Weihnachten daheim: https://seelsorge-regensburg.de/thema/weihnachten/

Ihr Pfarrer

Holger Kruschina

 

weiterlesen...

in Ministranten

Adventsandacht

Am Freitag, 04.12.2020, an dem die Adventsfeier der Ministranten geplant war, versammelten sich ca. 60 Ministrantinnen und Ministranten zu einer gemeinsamen Andacht. Im Inneren der Pfarrkirche erstrahlte der Altarraum durch Schweinwerfer in lila, wodurch eine ruhige, andächtige Stimmung erzeugt wurde. Gestaltet wurde die Andacht von Kaplan Martin Seiberl, der in dieser Feier über Weihnachtstraditionen erzählte. Dazu lasen einige Gruppenleiterinnen kurze Texte über eine bestimmte Tradition wie z.B. Engel oder Weihnachtskugeln vor, anschließend wurde ein Gebet gesprochen. Zwischen den einzelnen Stationen wurde jeweils eine Strophe von „Macht hoch die Tür“ gemeinsam gesungen. Musikalisch wurde die Andacht von Rosemarie Büchner am Keyboard untermalt.

Im Anschluss erhielten alle Ministrantinnen und Ministranten ihr Weihnachtsgeschenk, einen Gutschein für die Heilbrünnl-Gaststätte und einen Nikolaus. 

weiterlesen...

in Aktuelles

Die vom Ministerrat beschlossenen Verschärfungen der Corona Regeln haben auch Auswirkungen auf unsere Gottesdienste. Es herrscht nun komplett Maskenpflicht und ein Verbot des Singens für die Gemeinde. Zelebrant, Kantor und eine Schola / kleines Emnsemble ist davon ausgenommen und kann daher den Gottesdienst auch musikalisch gestalten. Aktuell (10.12.20) sind Beisetzungen wieder nur noch im "engsten Familienkreis" möglich. Die Requien selbst unterliegen den üblichen Gottesdienstvorschriften.

weiterlesen...

in Aktuelles

Die Anmeldeformulare werden in der MS Roding und der RS Roding in den fünften Klassen an Interessenten ausgegeben. Rodinger Kinder anderer Schulen können sich eines im Pfarrbüro abholen oder gern per Mail an info@pfarramt-roding.de anfordern.

weiterlesen...

in Ministranten

Das Duell der Familien 

Am Wochenende vom 13. -15.11.2020 fand eine Aktion der Ministranten statt. Ursprünglich war eine andere Aktion „Schlag den Mini“ geplant, die allerdings wegen der erhöhten Infektionszahlen abgesagt werden musste und in das Familienduell umgewandelt wurde.

Es wurden 5 Aufgaben als E-Mail an die Minis geschickt, mit der Vorgabe, diese mit der gesamten Familie innerhalb des Wochenendes zu lösen und die Ergebnisse wieder an uns Gruppenleiter zurückzuschicken. Die kreativsten Familien und gleichzeitig diejenigen, mit den meisten richtigen Antworten erwartete ein Preis.

Die Aufgaben umfassten ein Kreuzworträtsel, Schätzfragen, eine sportliche Aktion, ein Gotteslieder-Quiz und ein "Bibelkuchen", dessen Zutaten zunächst herausgefunden und der dann gebacken und verziert werden musste. 11 fleißige und kreative Familien schickten uns tolle Ergebnisse, die wir in eine Collage zusammengestellt haben. Die 3 Familien, die die meisten Aufgaben korrekt und zudem sehr kreativ umgesetzt haben, bekamen jeweils ein Familienspiel als Belohnung, alle anderen hatten den "Bibelkuchen" als Trostpreis sowie eine Menge Spaß beim Rätseln.

Da viele von der Aktion begeistert waren, wird diese an einem Wochenende im neuen Jahr noch einmal (natürlich mit anderen Aufgaben ?) durchgeführt!

weiterlesen...