Aus unserer Gemeinde verstorben

(Requiem am/in)

Was tun im Trauerfall?

Sie können, wenn Sie geistlichen Beistand wünschen, sich unmittelbar mit uns in Verbindung setzen. Für die Bestattungsformalitäten wenden Sie sich bitte gerne zuerst an das Bestattungsunternehmen, dass dann für gewöhnlich rasch mit uns den für alle möglichen Termin abspricht. Vom Bestattungsunternehmen erhalten wir dann auch Ihre Kontaktdaten und melden uns umgehend, um das Requiem / die Beisetzung mit Ihnen zu besprechen.

Achtung: Nach den ab 4.5. geltenden Bestimmungen können wieder Requien gefeiert werden. Allerdings unterliegen sie Beschränkungen (Maximalzahl nach Sitzplätzen und Abstand, Mundschutz). Beisetzungen unterliegen der Regelung des Staates und können inzwischen wieder im erweiterten Familienkreis (max. 50 Personen!) stattfinden. Bitte überlegen Sie zusammen mit dem Seelsorger ob und unter welchen Bedingungen ein eigenes Requiem dann sinnvoll und möglich ist.

Aus unserer Gemeinde aktuell verstorben ist/sind (Requiem ist am/um/in):

Fr. Maria Duda, 85 (Do 9.7., 10.00 Uhr Urnenbeisetzung Friedhof Roding)

Hr. Otto Seidl (Do 9.7., 14.30 Uhr, Trasching - im Familienkreis)

In unserer Gemeinde wird bestattet:

---

O Herr, gib ihnen die ewige Ruhe und das ewige Licht leuchte ihnen!